Elternbrief zum Wechsel in Szenario A

27.05.2021

Liebe Eltern, 

wie bereits in der letzten Woche angekündigt, lassen es die Fallzahlen in Oldenburg zu, dass wir ab Montag ins Szenario A wechseln können.
Dies bedeutet, dass die Kinder wieder alle zur Schule kommen können und auch die Ganztagsbetreuung wieder startet. Ihr Kind bleibt dann wie von Ihnen angemeldet in der Schule.

Es muss noch geklärt werden, ob auch wieder das Mittagessen zur Verfügung steht. Deshalb möchten wir Sie bitten, dass Sie am Montag ihrem Kind genügend Essen und Getränke mit zur Schule geben. Dann sind wir auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Die Selbsttestungen bleiben weiterhin bestehen und werden in Szenario A immer am Montag und am Mittwoch vor der Schule durchgeführt. Tragen Sie bitte das Ergebnis wie gewohnt auf dem Zettel in der Postmappe ein.

Ihre Kinder kommen auch weiterhin mit Maske zur Schule. Sie muss in Bereichen getragen werden, wo ein Kontakt zu einer anderen Kohorte möglich ist. Dies bedeutet, dass die Kinder beim Ankommen, auf den Fluren und beim Verlassen der Schule zum Schulschluss eine Maske tragen müssen. In der Klasse und in der Pause ist dies nicht notwendig.
Sollte es wieder Essen in der Mensa geben, wird auch hier beim Gang zum Buffet eine Maske getragen.

Die Kinder können anders als während der Notbetreuung ab sofort nur noch mit einem wichtigen Grund (z.B. Arzttermin) früher abgeholt werden. Auch am Nachmittag gilt bis 15.30 Uhr wieder die Schulpflicht.

Mit dem Wechsel in Szenario A findet auch wieder das Spätangebot statt und ist wieder kostenpflichtig. Alle Kinder, die bis 16.30 Uhr angemeldet sind, werden in der gelben Gruppe betreut und die 17.00 Uhr-Kinder im kleinen Haus.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Klassenleitung oder an Frau Hahn!

Dann hoffe ich, dass nun wieder etwas mehr Normalität eintritt.

Mit freundlichen Grüßen

gez. A. Müller (Rektor)